Memorial II

# goeast, # greyscale, portfolio

In einem Konflikt sehen die Gegenüberstehenden nur noch das Schwarze und das Weiße. Die Grautöne gibt es nicht mehr. Sie wurden abgeschafft, um das Kämpfen, Sterben und Trauern zu begründen. Würde es mehr Grautöne geben, gäbe es mehr Fragen mit Antworten, die den Konflikt beenden könnten. Die Kriegerdenkmäler sind Erinnerungsstätten für die Gefallenen, die Überlebenden und die Nachgeborenen der guten Sache. Sie erinnern an das Schwarze oder das Weiße, aber nicht an die Grautöne.

Exhibition:
Galerie der Brotfabrik
11.03. – 23.04.2017– “Grautöne zulassen”

time and place:
october 2016
Erevan

exhibition dates:
2 FineArtPrint on Hahnemühle PhotoSilkBaryta 120×120 on Alu-Dipond
2 FineArtPrint on Hahnemühle PhotoSilkBaryta 50×50 on Alu-Dipond
exhibition dates: 5-7 metres