Nachtraum

Portfolio

In „Nachtraum“ werden in vollkommender Dunkelheit nur punktuelle Lichter gesetzt. Die gewonnenen Informationen reichen nicht aus, den restlichen Raum zu erfassen. Was macht der Betrachter mit diesem restlichen Raum? Wird dieser mit subjektiven Bildern und Geschichten, mit Erinnertem und Emotionen gefüllt? Verunsichert der Mangel an Orientierungspunkten?

Und lässt sich in der Fotografie überhaupt ein Raum (oder die Wirklichkeit) in der Gesamtheit erfassen? Eine Fotografie lässt an den Rändern immer etwas Weg, immer wählt der Fotograf aus was er dem Betrachter zeigt. Der Bildrahmen setzt einen örtlichen und zeitlichen Fokus. In den Fotografien von „Nachtraum“ wird dieser Ausschnitt deutlich sichtbar. Im Bann einer Taschenlampe werden Einzelheiten sichtbar. Der Rest verbleibt im Dunkeln.

wald_01_final

wald_02_final

Ausstellung:
Fotoatelier am Schönen Berg
09.09. – 25.09.2016 – “Qualia”

laub_final

Zeit und Ort:
September 2015
Brandenburg

Ausstellungsdaten:
1 FineArtPrint auf Hahnemühle PhotoRagBaryta 120×90 gerahmt,
2 FineArtPrint auf Hahnemühle PhotoRagBaryta 80×60 gerahmt,
1 FineArtPrint auf Hahnemühle PhotoRagBaryta 60×40 gerahmt,
1 Fototapete 300×100
benötigte Wandlänge: ca 5-7m